Sinnschulung

Die Sinne sind die Tore, durch die wir die Welt wahrnehmen.

Sinneswahrnehmungen, wie z.B. hören, sehen, riechen, tasten lassen in uns ein Bild von der äußeren Welt entstehen.

Das Kind ist in seinen ersten sieben Lebensjahren ein reines „Sinneswesen“.

Alles was es über seine Sinnesorgane aufnimmt, gelangt ohne gedankliche Reflektion oder Abwehr bis in sein Innerstes.

Die Wirkung der Sinneseinflüsse reicht bis in die Organbildung hinein. Eine fundierte Sinnesentwicklung bildet die Grundlage für alle Lernprozesse im späteren Leben. Aus diesem Grund legen wir großen Wert auf die innere und äußere Gestaltung der Kindergartenumgebung.

Die Kinder erobern sich mit all ihren Sinnen die Welt. Ein Kindergartentag, geprägt durch vielfältige, nachvollziehbare Tätigkeiten, lässt sie die Sinnhaftigkeit ihres eigenen Handelns, Fühlens und Denkens erkennen.